Interne Kommunikation / Team-Kommunikation

Seminar Team-Kommunikation: Workshop für eine bessere Kommunikation im Team. Im Team besser kommunizieren. Solingen, Düsseldorf, Köln

Seminare & Workshops zum Thema

Interne Kommunikation 

Kooperation und Leistungsfähigkeit
Die Kooperation und Leistungsfähigkeit in Unternehmen steht und fällt mit der internen Kommunikation. Interne Kommunikation regelt alle Kommunikations- und Informationsbeziehungen im Unternehmen. Sie dient der Information, Motivierung und Bindung der Mitarbeiter sowie der Sicherstellung des Dialogs zwischen Management und Mitarbeiter-innen sowie zwischen den Beschäftigen untereinander. Interne Kommunikation gewährleistet den Aufbau und die Pflege relevanter Beziehungen sowie die Verbesserung von Zusammenarbeit, Wissensaustausch und Koordination innerhalb der jeweiligen Organisation.

 

Ebenso ist die interne Kommunikation entscheidend für die jeweilige Unternehmenskultur und die Erreichung informativer, edukativer und emotionaler Unternehmensziele. Eine gute und zielführende interne Kommunikation sollte organisatorischen Abläufe optimieren und dabei helfen, die angestrebten Unternehmensziele zielführend zu erreichen.


Pipeline für den "Treibstoff" der Produktivität

Interne Kommunikation ist die Pipeline, die den "Treibstoff" für die Produktivität der Beschäftigten liefert, der sich aus den den Grundmotiven und Bedürfnissen von Menschen (z.B. "Anerkennung" und "Korrektheit")  ableitet. Gute interne Kommunikation besitzt die Fähigkeit, die Beschäftigten als Kollektiv und Individuum abzuholen, emotional zu binden und mitzunehmen. Es geht um die "Lieferung" des Treibstoffs Motivation. sowie dessen Aufbau. 

 

Interne Kommunikation dient ebenfalls der Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen. Ebenfalls geht es um die Vermeidung möglicher Widerstände. Diese können allein schon dadurch entstehen, dass die interne Kommunikation systemisch und / oder inhaltlich unnatürlich, befremdlich oder abgehoben wirkt - oder zu theoretisch oder kompliziert erscheint.

 

Seminar & Workshop
Erfahren Sie in unserem entsprechenden Seminar alles über eine "Interne Kommunikation". Zielgruppe des Seminars sind Führungskräfte und Verantwortungsträger in Sachen Interne Kommunikation, aber auch Mitarbeiter-Innen, die mit neue Wissen etwas zu einer guten internen Kommunikation beitragen sollen. Mit dem Vorwissen aus unserem  Seminar können wir in unserem Workshop gemeinsam Potenziale und Defizite in der konkreten Organisation klarstellen und entsprechende Optimierungen erarbeiten. 

Team-Kommunikation

Gemeinsam stark: Individualisten, die sich ergänzen und zusammenraufen...

Im Team-Alltag führen wir eine Vielzahl an Gesprächen. Auch unterlassen wir manchmal wichtige Kommunikation, weil wir meinen, dass manche Dinge doch schließlich logisch und selbstverständlich sind. Doch Logik ist leider individuell - und ebenso unterschiedlich wie unsere individuelle Persönlichkeit und die Art und Weise, zu kommunizieren. Auch unsere individuellen Fähigkeiten wie unsere sozialen Kompetenzen, auf denen unsere Kommunikation letztendlich basiert, ist unterschiedlich ausgeprägt. 

 

Gemeinsam ein Ziel verfolgen - an einem Strang ziehen
Freiheitsliebende Individualisten, Platz-Hirsche, Alpha-Männchen, Eigenbrödler, Quertreiber, Hitzköpfe, Sensibelchen und andere... Sie alle verfolgen - trotz aller individueller Unterschiede, Charakter-Eigenschaften und Eigenarten in Organisationen ein Ziel.  Um dieses höhere Ziel zu erreichen, müssen alle an einem Strang ziehen und dazu bestimmte persönliche Eigenarten an die Gemeinschaft anpassen. Geht das gut? Was kann schief laufen? Wie ginge es ggf. noch besser, um Konflikte und Misserfolge zu vermeiden, gemeinsame Ziele zu erreichen und Erfolge einzufahren? Das kommunikative Miteinander spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Überall lauern persönliche Ansichten, Denkmuster und Eigenarten. Hinzu kommen noch die üblichen kommunikativen Fallstricke, die Vielen gar nicht bewusst sind.

 

Sensibilisierung / Bewusstmachung

Alles was wir sagen - und wie wir das tun - hat eine konkrete Wirkung auf unser Gegenüber. Wir erzeugen Aufmerksamkeit und Interesse oder Langeweile und Desinteresse. Wir erzeugen Zustimmung oder Ablehnung, Bewunderung oder Abscheu, Glauben oder Widerspruch, Überzeugung oder Abwehr. Für eine gelungene Kommunikation sollte sich dies jedes Team-Mitglied bewusst machen, weshalb wir auch Ihr Team gerne dafür sensibilisieren.

 

Informative Kommunikationsverzerrung
Überall dort, wo Menschen und Informationen aufeinander treffen, lauern tückische Fallen durch Kommunikations- und Wahrnehmungsfehler, die auf informativen Kommunikationsverzerrungen basieren. Leider reicht es nicht aus, einfach drauf los zu kommunizieren. Kommunikation erfordert Grundlagen-Wissen und Verständnis für mögliche Fehler. Oft hören wir: "Er hat mit falsche Informationen gegeben." oder  "Was er oder sie gesagt hat, war geradewegs anmaßend." oder "Man hat mich dazu genötigt, etwas bestimmtes zu tun.". Es ist egal, ob eine Nachricht so gemeint war oder ob sie missverstanden wurde. Letztendlich zählt, was hinten dabei raus kommt. 

 

Selbsteinschätzung & Kommunikationsbedürfnisse Anderer

Die Selbsteinschätzung jedes einzelnen Team-Mitgliedes ist ebenso relevant wie die Wirkung auf Andere (Fremdbild). Wie das Gesagte - auch zwischen den Zeilen - und unsere Körpersprache bei Kollegen und Kolleginnen ankommt, ist nicht nur äußerst interessant, sondern manchmal auch erschreckend. Gelungene Kommunikation bedarf eines guten Einfühlungsvermögens in die Wahrnehmungs-, Denk- und Sichtweisen sowie die individuellen Kommunikationsbedürfnisse der unterschiedlichen Team-Mitglieder. Schließlich hört und liest nicht jeder das, was tatsächlich gesagt und geschrieben wird.

 

Hinhören und Zuhören
...sind die wohl wichtigsten Grundvoraussetzung in der Kommunikation. Wenn wir mit bereits vorgefassten "schlauen" Meinungen, Vorurteilen sowie stereotypen Wahrnehmungs-, Denk- und Verhaltensmustern in ein Gespräch gehen, blockieren wir uns bereits im Vorfeld. Wer Lösungen liefert, lediglich Ratschläge erteilt, herunterspielt, bagatellisiert, beruhigt, ausfragt, dirigiert, interpretiert, Ursachen aufzeigt, diagnostiziert, Vorwürfe macht, moralisiert, urteilt, bewertet, befiehlt, droht oder warnt, verhindert effektive Gespräche und stört die gesunde und erfolgreiche Kommunikation.

 

Seminar & Workshop

Wie geht gute Team-Kommunikation? Und was kann schief laufen? Erfahren Sie dies in unserem Seminar zum Thema. Wie gut kommunizieren Sie im Team? Wo gibt es aktuell Probleme? Und was geht besser? 
In unserem Workshop finden wir dies gemeinsam heraus.

Konflikte im Team

 

Störung des betrieblichen Friedens

Durch Konflikte in Unternehmen bzw. Teams kommt es unweigerlich zur Störungen des betrieblichen Friedens. Dies wirkt sich sowohl auf die Kooperation und die Motivation, als auch das intuitive Auftreten beim Kunden aus. Die interne Kommunikation leidet ebenso wie die Kommunikation mit Kunden. Die Transparenz nimmt weiter ab. Teams ziehen nicht wirklich an einem Strang. Die Zusammenarbeit wird mühsam, Diskussionen nerven ebenso wie gegenseitiges sich anschweigen - und auf mögliche Fehler & Schäden lauern bzw. hoffen. Eine Menge negativer Energie macht sich breit.  Auch andere Teams oder Kunden bekommen das zumeist indirekt mit.

 

Sinkende Motivation = sinkende Effizienz bei mangelnder Qualität 

Die Motivation sinkt, die psychische Belastung steigt - ebenso der damit verbundene (DI-)Stress, der sich sogar auf die körperliche Gesundheit auswirkt. Verbale Rangeleien, Status-Kämpfe, ungünstige ablehnende Körpersprache, ein falsches Hüsteln, ein falscher Blick, freche Kommentare, verbale Rangeleien oder Unzufriedenheiten, gar Streit oder Mobbing führen dazu, dass die Produktivität leidet und Potenziale nicht voll ausgeschöpft werden.

 

Eskalation

 

Irgendwann ist eine normale Kommunikation und sachliches Denken derart gestört, dass die klare Sicht fehlt und sich alles nur noch im Kopf abspielt - mit verheerenden Folgen.

 

Sensibilisierung & Aha-Erlebnisse

Was wir sagen bzw. schreiben - und der andere tatsächlich (heraus-)hört bzw.  (heraus-)liest, sind nicht selten völlig unterschiedliche Dinge. Daher hören wir manchmal etwas ganz anderes, als der andere tatsächlich sagt oder meint. Derartige Gedanken-Auswüchse im eigenen Kopf können sich angesichts der eigentlich vorausgegangenen Sach-Info recht lustig bis zuweilen gruselig gestalten. 

 

Viele Missverständnisse und Probleme im Team könnten von vorne herein vermieden werden, wenn die jeweils Handelnden sich ihrer Rolle und ihrer individuellen Kommunikation bewusster wären. Eine allgemeine Sensibilisierung für das Thema hilft hier ebenso wie die Erkenntnis über individuelle Potenziale und Defizite, an denen man arbeiten kann.

 

Auch hilft es enorm, unter fachlicher Anleitung eines kompetenten externen Coaches, im Team Unausgesprochenes einfach mal offen auszusprechen und mögliche Probleme und deren mutmaßliche Ursachen aus subjektiver Sicht beim Namen zu nennen, auf den Tisch zu legen, offen zu erörtern und akzeptable Lösungen zu finden, die bei möglichen Kommunikationsstörungen Abhilfe schaffen oder auch ansonsten die Kommunikation im Team maßgeblich verbessern. 

 

Innere Konflikte und Konflikte zwischen Gesprächspartnern können die Kommunikation im Team maßgeblich beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, auch darauf einzugehen - ebenso auf mögliche Gerüchte: Denn durch eine sogenannte "Gerüchteküche" kommen bestimmte Informationen in Umlauf, die objektiv gar nicht richtig sind. Auch können bestimmte kommunikative Situationen, Aussagen, Formulierungen und Phrasen, z.B. „Killerphrasen“ Konflikte auslösen. Wir müssen also wissen, welche Situationen, Aussagen und Formulierungen wir generell tunlichst vermeiden sollten, da Probleme und Konflikte sonst vorprogrammiert sind.

Seminare & Workshops

Seminar

Sensibilisierung für eine konstruktive, zielführende und Konflikt vermeidende interne Kommunikation 

 

Viele Missverständnisse und Probleme im Team könnten von vorne herein vermieden werden, wenn die jeweils Handelnden sich ihrer Rolle und ihrer individuellen Kommunikation bewusster wären. Eine allgemeine Sensibilisierung für das Thema hilft hier ebenso wie die Erkenntnis über individuelle Potenziale und Defizite, an denen man arbeiten kann. Diese bekommen Sie in unserem Grundlagen-Seminar erklärt.

 

Erfahren Sie in unserem Seminar alles über interne Kommunikation und eine gute Team-Kommunikation. Unser Seminar dauert in der Regel 2 Tage, kann aber auch in der Tages-Version gebucht werden.

 

Beim besagten Tages-"Sensibilisierungs-Seminar" liegt der Schwerpunkt im Unterricht bzw. in der Wissensvermittlung. Konkrete Team spezifische IST- und SOLL-Zustände und etwaige Inkongruenzen bzw. Problematiken können bei der 1-tägigen Seminar-Version aus Zeitgründen natürlich nicht im Detail erörtert werden.

 

Doch letztendlich wird den Team-Mitgliedern auch hier quasi automatisch "der Spiegel vorgehalten", so dass man die dozierten SOLL-Empfehlungen mit den tatsächlichen IST-Zuständen im Team automatisch abgleichen kann, um sich in eigenen Stärken entweder bestätigt zu sehen oder mögliche Inkongruenzen und Defizite für sich festzustellen, um die gewonnenen Erkenntnisse und Einsichten nach dem Seminar gemeinsam im Team zu erörtern.

Workshop
Unser Team-Workshop speziell für Sie

 

Und SIE? Wie gut kommunizieren SIE im Team? Wie sind Kommunikations-Stil und Umgangston konkret bei Ihnen? Ist Ihr Stil motivierend oder eher demotivierend? Konstruktiv oder provokant? Klug und empathisch oder eher egozentrisch? Wie gut hören Sie anderen zu? Wie ist Ihr Kommunikations-Stil und der Umgangston? Wird über alles gesprochen? Oder wird eher vieles unter den Teppich bzw. unter den Tisch gekehrt? Gibt es etwaige Missstimmungen, welche die Kommunikation im Team grundsätzlich beeinträchtigen oder stören? Wir sollten uns diesen Fragen einmal stellen...In unserem Workshop werden konkrete Inkongruenzen und Defizite, die im Team zuvor bereits festgestellt und/oder bemängelt wurden, Team-spezifisch erörtert und durch Wissen & Einsicht behoben.

 

Unterschied zum Seminar
Anders als in unserem Seminar, das sich auf ein spezielles Thema beschränkt und dies Punkt für Punkt abhandelt, ist der Workshop in Bezug auf Einzel-Themen und Prioritäten - trotz eines konkreten Ablauf- und groben Rahmen-Planes relativ offen, da die Kommunikation und mögliche konkrete Problemstellungen im Team erst einmal offen angesprochen und geklärt werden müssen. Unter Beteiligung aller Teammitglieder erfolgt daher zu Beginn eine Analyse im Team. Jedes Team-Mitglied soll zu Wort kommen und seine Sicht der Dinge mitteilen - auch damit andere Teammitglieder mehr über individuelle Sichtweisen ihrer Kollegen erfahren. 

 

Im Gegensatz zu einem klassischen Seminar ist hier zu Beginn ggf. sogar eine etwaige Diskussion durchaus gewünscht - auch, weil sie dem Coaching wichtige Hinweise auf die konkrete Kommunikation der Mitglieder eines konkreten Teams liefert. Ihr Coach beobachtet den Interaktions- und Kommunikationsprozesse, um zu spüren bzw. zu erkennen, ob Störungen vorhanden sind, die mittels Feedback nachfolgend als solche benannt werden - oder dezent im theoretischen Teil erörtert werden, ohne einzelne Teammitglieder offen damit zu konfrontieren. 

In dieser ersten Phase versteht sich der Trainer sowohl als Analytiker als auch als Supervisor und eventueller Mediator. Er stellt fragen, regt Beiträge zur Thematik an, hört zu, wertet aus und geht nachfolgend gezielt auf individuelle Hinweise und Problemstellungen ein, die er bei den einzelnen Statements oder einer Diskussion beobachtet hat. Ihr Coach / Trainer vermittelt zwischen IST- und SOLL, zeigt wahrnehmungs- und kommunikationspsychologische Hintergründe auf, zu denen dann im Sinne einer Sensibilisierung referiert wird (Theorie). In dieser allgemeinen oder individuell unterschiedlichen Theorie-Phase wird darauf näher eingegangen. Hier zeigt Ihr Coach / Trainer typische Probleme, mit denen man sich selbst vergleichen kann - und mögliche Lösungen auf. 

 

Unser Workshop kann sich auf die generelle interne Kommunikation im Unternehmen beziehen, auf die Kommunikation im Team oder auf aktuelle Konflikte und deren Lösung. Mögliche Workshop-Inhalte:

Teambuilding-Erlebnis-Workshop
2,5 Tage 

Beachten Sie bitte, dass der Workshop "Team-Kommunikation" auf Wunsch auch mit dem Workshop "Team-Building" im Rahmen der "Team-Pädagogik" von ib Personalpsychologie verknüpft werden kann.

 

In einem solchen Fall empfehlen wir die erfahrungsgemäß Durchführung in einem Kloster in der Eifel oder einem Wellness-Hotel in Nordrhein-Westfalen an der Grenze zu Hessen - oder die "Teambuilding-Erlebnis-Version" auf einer einsam und romantisch gelegenen Ritterburg an der Mosel mit wundervollem Ambiente, wunderschöner Landschaft und stilvoller Umgebung sowie zünftiger Verköstigung und spannenden Erlebnis-Momenten.

 

Erleben Sie mit Ihrem Team spannende Momente vor knisterndem Kaminfeuer hoch oben über allem thronend mit Blick ins tiefe Tal! Rundherum nichts außer Wald und Ruhe. Bislang war jedes Team von Umfeld und Durchführung verzaubert und begeistert. Lernen Sie einmal anders, gelangen Sie zur Erkenntnis, entwickeln Sie Ihr Team - und kommen Sie einfach mal runter! 


Weitere Infos