Wissen "PR"

PR gestern und heute

Die Wichtigkeit von PR ist bekannt, so lange es die Mund-zu-Mund-Propaganda gibt.
Vorab einigde Zitate zum Thema, die zugleich veranschaulichen, worum es bei PR geht:

Public Relations ist die Kunst,
durch das gesprochene oder gedruckte Wort,
durch Handlungen oder durch sichtbare Symbole
für die eigene Firma, deren Produkt oder Dienstleistung
eine günstige öffentliche Meinung zu schaffen.
(Carl Hundhausen, "Die deutsche Werbung", 1937)

 

Es gibt nur eine Unannehmlichkeit,
die peinlicher ist, als in aller Munde zu sein:
nicht in aller Munde zu sein.
(Oscar Wilde, Schriftsteller, 1854-1900)

 


Früher war gestern
Im Laufe der Zeit hat sich das Wesen von PR deutlich verändert; insbesondere in den letzten Jahren
unterlag PR einem  deutlichen Wandel, der aber noch nicht bei allen angekommen ist.
Eine kurze, nüchterne Pressemitteilung mit mittelmäßigem Inhalt zum neuen Produkt... Das war früher!

Das Leben für PR-Profis wird härter, aber auch spannender. Die Aufgaben effektiver PR haben sich verändert

und erweitert.

Heute: Power statt Langeweile
Die Erwartungen der Rezipienten sind stetig gewachsen und wachsen ständig weiter. Nicht nur, weil Journalisten, Blogger und andere Influencer nicht mehr auf mittelprächtigen Content reagieren, weil sie längst keinen "Müll" mehr veröffentlichen wollen, womit Banales, Triviales, Alltägliches gemeint ist, sondern auch, weil sich die Zielgruppe längst verändert hat.

Veränderte Zielgruppen = veränderte Ziele
Waren es früher überwiegend die klassischen Medien, stehen heute immer mehr unmittelbar die Konsumenten im Fokus. Statt den Umweg über die Medien zu nehmen, lassen sich Kunden heute direkt überzeugen, zumindest dann, wenn sie mit den richtigen Inhalten versorgt werden. Dabei werden Virale Artikel immer interessanter und wichtiger.
 
Lauf nicht sinnlos vor die Pumpe!
Wie allgegenwärtig und für jedermann zugänglich das Internet mittlerweile geworden ist - damit auch für den Endverbraucher - haben viele anscheinend noch gar nicht bemerkt. Sie machen stetig genau so weiter wie sie es von früher gewohnt sind. Auch viele PR-Seiten Betreiber sind scheinbar anno tobak stehengeblieben und fordern ausschließlich das Setzen sachlich-nüchterner bis altbacken-spießiger klassischer
PR-Nachrichten zu angeblichen "Neuigkeiten", die heute aber niemand mehr liest.
 
Mach es anders! Mach es besser!
In Sachen PR und Unternehmenskommunikation ist Umdenken angesagt:

- Umdenken in Sachen Zielgruppe
- Berücksichtigung der völligen Reizüberflutung
- Gegensteuern durch Innovation, Kreativität und Originalität
- Blick über den Tellerrand
- Verzicht auf Mittelmaß
- Viral-PR und Viral-Journalismus
- Laufende Optimierung...

 

Weitere Infos
Image-PR